Demontage einer festgerosteten Felge mit selbsgebautem Abzieher.


Felgenabzieher an Felge ansetzen Ich wollte mal eben ein Rad demontieren, um an die Bremsscheibe zu gelangen, und stand vor einem unerwarteten Problem: Das Rad löste sich einfach nicht von der Felge! Gücklicherweise war der Anlass für die Raddemontage keine Reifenpanne, sondern nur eine Wartung der Bremsen, sodass (auch wegen des ohnehin bestehenden coronabedingten Reiseverbotes) kein Zeitdruck bestand und ich in Ruhe nach einer optimalen Lösung suchen konnte.

Abziehen der Felge Der erste Schritt, Recherchen in Internetforen, zeigte, dass dieses Problem keine Seltenheit ist. Die hier am häufigsten vorgeschlagene Lösung, durch kräftige Schläge auf die Rückseite der Felge das Rad zu lösen, brachte allerdings keinen Erfolg und war auch sehr umständlich durchzuführen. Also probierte ich es mit der Suche nach ''Felgenabzieher''. Die hier gezeigte Lösung gefiel mir schon viel besser, allerdings liegen die Preise dieser Werkzeuge oberhalb von 800 €, weshalb diese für mich auch nicht in Frage kamen.

Felgenabzieher Gesamtansicht auf abgezogenem Rad Bei genauer Betrachtung ist so ein Abzieher eigentlich gar nicht so kompliziert: Man braucht einen stabilen Haken, der in eins der Felgenlöcher greifen kann, ein Gegenlager auf einer der gelösten Radmuttern bzw. -schrauben, sowie einen stabilen langen Hebel.

Abziehen der Felge Ich fertigte zunächst ein ''Modell'' des Abzieherkopfes aus Pappe an. Nun besorgte ich die erforderlichen Stahlteile bei einem nahegelegenen Schlosser: Es waren ''Abfallstücke'' von Flacheisen, die er mir ohne Berechnung mitgab. Für den Abzieherkopf eine 10 mm starke Platte mit den Maßen 130 x 180 mm und für den Hebel ein Flacheisen 8 x 60 x 1500 mm. Im Nachhinein betrachtet, etwas überdimensioniert, denn für den Abzieherkopf reicht eine 6 bis 8 mm starke Platte sicherlich aus, als Hebel tut es auch ein Wasserrohr von 1 Zoll Durchmesser.

Felgenabzieher light Mit Flex, kleiner Handsäge und Bohrmaschine habe ich den Kopf bearbeitet und mit 2 10 mm Maschinenschrauben den Hebel daran befestigt. Nach knapp 2 Stunden war mein Abzieher fertig und das Rad ließ sich relativ leicht entfernen. Durch den langen Hebel ist der Abzieher allerdings recht schwer und sperrig geworden. Für unterwegs habe ich daher nach einer leichteren Version gesucht und deswegen für ein Stück Wasserrohr, das ich ohnehin als Hebelverlängerung immer dabei habe, noch 2 Schlitze in das Kopfteil geflext. Den schweren Hebel kann ich nun für Härtefälle zu Hause lassen...